Startseite | Presse | Impressum | Kontakt

Lahana Dolmasi (Gefüllte Kohlblätter)

Zutaten:

  • 1 mittelgroßer Kohlkopf, der nicht zu fest sein sollte
  • 150 g Reis
  • 300 ml Wasser
  • 3 große Zwiebeln (geschält/ kleingeschnitten)
  • 3 mittelgroße Tomaten (geschält/ kleingeschnitten)
  • ½ Bund geschnittener frischer Dill
  • ½ Bund frische gehackte Pfefferminze
  • ½ Bund gehackte Petersilie
  • 50 g Pinienkerne
  • 50 g Korinthen (gewaschen und von Stielen gesäubert)
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 ½ TL Salz
  • 2 TL Zucker
  • 100 ml Olivenöl

Zubereitung:

  • Setzen Sie den kompletten Kohlkopf mit dem Strunk nach unten in einen Topf mit kochendem Salzwasser und kochen Sie ihn 5 Min. Danach legen Sie ihn zum Abtropfen in einen Durchschlag und lösen nach dem Abkühlen die einzelnen Blätter ab. Den dicken harten Strunkteil der Blätter sollten Sie abschneiden, ebenso dickere Adern, die das Einrollen der Blätter beeinträchtigen könnten. Die Blätter sollten so groß wie eine Handfläche sein. Größere Blätter muss man sich zurechtschneiden.
  • Braten Sie in einer Pfanne in dem erhitzten Olivenöl die Zwiebeln mit den Pinienkernen an. Wenn die Pinienkerne anfangen bräunlich zu werden, geben Sie den Reis mit den übrigen Zutaten in die Pfanne und verrühren alles gut. Lassen Sie die Mischung ca.5 Min köcheln. Nachdem Sie dann ein Glas heißes Wasser hinzugefügt haben, leerem Sie den Pfanneninhalt in eine Schüssel und warten darauf, dass alles abkühlt.
  • Geben Sie in jedes Blatt einen vollen Teelöffel der Füllung, schlagen Sie die Ränder ein und rollen Sie das Blatt wie eine Zigarre. Die Länge sollte ungefähr 8–10 cm sein. Legen Sie die fertiggerollten Kohlrouladen nebeneinander in einen Topf und die restlichen darüber. Mit Wasser aufgegossen werden sie ca. 30 Min. gekocht. Nachdem die Rouladen abgekühlt sind, nehmen Sie sie vorsichtig mit der Hand aus dem Topf, um ihre Form nicht zu beschädigen. Richten Sie sie auf einer Platte mit Zitronenschnitzen an, denn diese Art von Dolma schmeckt besonders gut, wenn man sie mit Zitrone beträufelt.

 

© 1999-2017 by kay.schlüter [newmedia.solutions]