Startseite | Presse | Impressum | Kontakt

Nasi Campur

Zutaten (6 Portionen):

  • 1 unreife Jackfruit (Jackfrucht)*
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe (zerdrückt)
  • frische Chilischoten (nach Geschmack)
  • Koriander
  • Soja-Sauce
  • 300 ml Kokos-Milch
  • Saft von 4 Limetten
  • Öl

Zubereitung:

  • Campur ist indonesisch und bedeutet Mischung. Die Speise wird in der Regel zusammen mit rotem Reis, Bohnen und Gurken serviert.
  • Schneiden Sie die Jackfuit in große Stücke. Kochen Sie sie in leicht gesalzenem Wasser bis sie gar ist. Trennen Sie dann die Rinde vom Fruchtfleisch und legen Sie dieses beiseite.
  • Dünsten Sie die in kleine Würfel gehackte Zwiebel zusammen mit dem Knoblauch in heißem Fett. Geben Sie nun die in Ringe geschnittenen Chilis und den frischen Koriander zu. Rühren Sie alles gut um bevor Sie die Jackfruit-Stücke beigeben. Geben Sie soviel Kokos-Milch hinzu, dass alles gerade bedeckt ist.
  • Schmecken Sie mit Soja-Sauce und Limettensaft ab. Lassen Sie alles noch eine Weile köcheln. Servieren Sie dann mit Reis und weiteren Zutaten (s.o.)

*Die Jackfruit (Jackfrucht) ist als Frucht des Jackfruchtbaumes in den Tropen mit der Brotfrucht verwandt. Die Frucht ist mittlerweile in allen tropischen Ländern Süd-Ostasiens verbreitet und kann bis zu 50 kg schwer werden (pro Stück!). In Europa ist die Frucht über den Obst- u. Gemüsefeinkosthandel zu beziehen.

© 1999-2017 by kay.schlüter [newmedia.solutions]