Startseite | Presse | Impressum | Kontakt

Lamm zum Löffeln

Zutaten (6 Portionen):

  • 1 Lammkeule mit Knochen
  • 5 Knoblauchzehen (gestiftelt)
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 8 Salbeiblätter
  • 1 Bund Suppengrün (kleingeschnitten)
  • 2 Zwiebeln (geschält und halbiert)
  • 10 getrocknete Aprikosen
  • 750 ml roter Bordeaux
  • 200 ml Saure Sahne
  • 200 ml Joghurt (natur)
  • 2 EL Honig
  • 125g Haselnüsse (gerieben)
  • Salz, schwarzer Pfeffer, Cayennepfeffer, Sojasauce, Fleischextrakt

Zubereitung:

  • Entfernen Sie die dicken Fettschichten von der Keule. Stechen Sie dann alle zwei cm ein Loch in das Fleisch. Stecken Sie in jedes Loche einen Knoblauchstift. Beträufeln Sie das Fleisch mit dem Öl.
  • Rösten Sie das Suppengrün zusammen mit den Zwiebeln in einer Pfanne an.
  • Heizen Sie den Ofen auf 150° C vor und geben Sie das Fleisch in einen mit etwas Öl gefüllten Bräter. Braten Sie das Fleisch von allen Seiten auf dem Herd scharf an. Salzen und pfeffern Sie es dann.
  • Löschen Sie das Fleisch mit 250ml Rotwein ab. Geben Sie das angeröstete Gemüse, das Rosmarin, Salbei und die Aprikosen hinzu. Decken Sie den Bräter ab und stellen Sie ihn in den Herd.
  • Wenden Sie das Fleisch jede Stunde und begießen Sie es dabei mit Sauerer Sahne und Rotwein. Nehmen Sie den Deckel nach vier einhalb Stunden ab und geben Sie den restlichen Rotwein und die restliche Saure Sahne zu.
  • Bereiten Sie während der Bratzeit einen Dip aus dem Joghurt mit dem Cayennepfeffer, dem Honig und den Nüssen.
  • Probieren Sie nach fünf Stunden, ob sich das Fleisch vom Knochen löst. Falls dies nicht der Fall ist, braten Sie weitere 30 Minuten und gießen Sie dabei stets Flüssigkeit über das Fleisch.
  • Nehmen Sie das Fleisch aus dem Bräter und legen Sie es auf ein Backblech. Halten Sie es bei 50°C auf dem Blech im Ofen warm.
  • Erhitzen Sie den Bräter auf dem Herd. Geben Sie evtl. etwas kochenden Wasser hinzu, um den Bodensatz zu lösen. Gießen Sie nun den Bratensaft durch ein Sieb. Schöpfen Sie das Fett von der Sauce.
  • Geben Sie den zweiten Becher Saure Sahne zur Sauce. Kochen Sie alles nochmals kurz auf und schmecken Sie mit der Sojasauce und dem Fleischextrakt ab.
  • Servieren Sie die Keule am Stück und essen Sie mit einem Löffel. Dippen Sie in den Joghurt-Dip.

 

© 1999-2017 by kay.schlüter [newmedia.solutions]