Startseite | Presse | Impressum | Kontakt

Sächsischer Osterfladen

Zutaten:

  • 500 g Mehl
  • 30 g Hefe
  • 1 Prise Salz
  • 250 ml Milch
  • 100 g Butter (zerlassen)
  • 2 Eigelb
  • 500 g Quark
  • 3 Eier (getrennt)
  • 125 ml Sahne
  • 30 g Stärkemehl
  • 2 EL Zucker
  • 100 g Butter
  • 100 g Korinthen
  • 50 g Orangeat
  • Saft und abgeriebene Schale einer Zitrone

Zubereitung:

  • Bereiten Sie aus dem Mehl, der Hefe, dem Salz, der Milch, der Butter und dem Eigelb einen geschmeidigen Hefeteig, den Sie zum Aufgehen etwa 50 Min. warm stellen.
  • Rollen Sie den Teig dann auf einem bemehlten Backbrett aus, decken Sie ihn
  • mit einem Tuch zu und lassen Sie ihn nochmals ca. 15-20 Min. gehen.
  • Für den Belag verrühren Sie den Quark mit dem Eigelb, der Sahne, dem Stärkemehl, dem Zucker, der Butter, den Korinthen, dem Orangeat, der Zitronenschale und dem Zitronensaft. Schlagen Sie die Eiweiß zu Eischnee und ziehen Sie diesen unter die Masse.
  • In der Mitte des Teiges verstreichen Sie die Quarkmischung, schlagen zuerst die Schmalseite und dann die Längsseite des Teiges zur Mitte hin zusammen. Der Osterfladen wird mit verquirltem Eigelb bestrichen und auf gefettetem Blech bei mittlerer Hitze ca. 50-60 Min. gebacken.

 

© 1999-2017 by kay.schlüter [newmedia.solutions]